Donnerstag, 23. März 2017

RUMS # 18: Svenja meets Jeansjersey

Heute stelle ich euch Svenja vor.

Svenja ist ein wundervolles, wandelbares Kleid und der neue Schnitt von smalino.
Ich durfte Svenja - zusammen mit mehreren lieben und total kreativen Mädels - vorab für euch testen. Und wir haben den Schnitt wirklich auf Herzen und Nieren getestet.


Svenja ist für dehnbare Stoffe wie Sweat, Jeansjersey, Jacquard oder auch etwas festeren Jersey optimal. Durch die vielen Teilungsnähte kann sich jeder seine Svenja so kreieren, wie er sie am liebsten mag. Und Svenja ist ein echtes Stoffsparwunder.


Ich habe mich dieses Mal für eine schlichtere Variante (also keine großen Musterstoffe oder bunte Farben) entschieden und endlich den lang gehüteten Jeansjersey von Lillestoff angeschnitten. Als Hingucker habe ich die meine mittlerweile sehr geliebte Cover glühen lassen.  Und mein absoluter Lieblingsplott, den ich euch bereits hier gezeigt habe, musste auch nochmal herhalten.


Primär hat Svenja noch lange Ärmelbündchen. Da ich hoffe, dass bald der Frühling kommt, habe ich diese einfach weggelassen und so eine frühlingshaftere Svenja geschaffen.

Ich kann euch Svenja wirklich ans Herz legen. Es ist ein wundervoller Schnitt und Andre und Malin von smalino haben wirklich ganz viel Herzblut in die Entwicklung des Schnittes gesteckt.

Und wenn ich beim Fotoshooting mal gerade gestanden hätte, hätte das Foto auch nicht so viele Falten im Rücken. Denn "in echt" wirft es gar nicht so viele Falten. ☺☺☺

Im Ebook findet ihr noch weitere Variationsmöglichkeiten zu Svenja. Auf der Facebook-Seite von smalino könnt ihr euch auch durch das Lookbook klicken und euch inspirieren lassen.

Und....wann nähst du seine Svenja?

Ich schicke meine nun zu RUMS und schau mal, ob ich da vielleicht noch die ein oder andere Svenja entdecke.

Habt einen tollen Donnerstag.

Nicole
_________________________________________________________________________________

Stoff: Jeansjersey von Lillestoff
Schnitt: Svenja von smalino (gesponsert): derzeit im smalino-shop erhältlich,  bald auch bei alles-für-selbermacher, dawanda und makerist
Plott: Dream it von nestgezwitscher
verlinkt bei: RUMS, ich näh Bio, Selbermachen-macht-glücklich-Bio-Linkparty, LLL

Donnerstag, 16. März 2017

RUMS #17: Hallo Frühling!


Heute stelle ich euch gleich 2 Lieblingsteile vor:

Zum einen die Biker Leggins Tara von Pattydoo, die während eines grandiosen Nähwochenende in Lüneburg unter der Nadel entstanden ist.


Zum anderen eine "Kalte Schulter" von lenipepunkt aus dem wunderbaren Geometric Stoff (Design: enemenemeins) von Lillestoff.


Schon im letzten Sommer entdeckte ich meine Liebe zu den one-off-shoulder-Shirts. Und diese Liebe hält auch in diesem Jahr an.



Und dabei ist das Schnittmuster "Kalte Schulter" von lenipepunkt bisher meine erste Wahl. Es ist super schnell genäht, super bequem und passt somit perfekt in mein Näh-Beuteschema.

Und gaaaanz wichtig: das Shirt rutscht NICHT weiter am Arm runter.!!! Alles bleibt da, wo es hingehört.


Für alle, die die Schultern lieber bedeckt haben, geht das natürlich auch. Das Shirt hat bei dieser Tragevariante dann einen schönen U-Boot-Ausschnitt.



Nun zu meiner neuen Liebe:
Die Biker Leggins Tara von Pattydoo. Schon längere Zeit bin ich um diesen Schnitt herumgeschlichen. Bis auf ein paar einfache Joggingbuxen für meine Maus oder die Kinder von Freunden hatte ich bis dato noch keine Hose genäht. Und dann dieser Ledereinsatz.


Aber was soll ich sagen: es war vieeeel einfacher als gedacht. Das Video-Tutorial von pattydoo ist super und erklärt den Einsatz wirklich gut. Und Biesen sind auch gar nicht so schwer und auch die Verarbeitung des bielastischen Kunstleders gestaltete sich einfacher als gedacht


Als Grundstoff habe ich mich für den Denim-Sweat in schwarz vom stoffbuero entschieden. Tolles Material, super bequem und genial zu verarbeiten. Rundum eine gute Entscheidung und absolut empfehlenswert.


Dies war bestimmt nicht meine letzte Tara.



Ganz zum Schluss lass ich euch noch ein paar Bilder von meinem grandiosen lüneburgnäht-Wochenende dar. Ins Leben gerufen von Danie Krüger (prülla) und Silke Weber (Inhaberin der Tillabox) trafen sich von Freitag bis Sonntag rund 40 genauso nähverrückte Mädels wie ich, um unter den Augen des Majestros im Ballsaal des Bergström, die Nähnadeln glühen zu lassen. Wir hatten irre viel Spaß und es war ein unvergessliches Erlebnis. Gerne nächstes Jahr wieder!!!







Ein Goodie-Bag war auch dabei!
Ein großes Danke und einen dicken Drücker an dieser Stelle nochmals an Danie und Silke!!!!


Nun schicke ich mein Frühlingsoutfit zu RUMS.

Macht's euch nett und bis bald.

Eure Nicole
______________________________________________________________________________

Stoff: Geometric (Design: enemenemeins) von Lillestoff
          Demin-Sweat schwarz vom stoffbuero
          bielastisches Kunstleder schwarz  - gefunden im heimischen Stoffgeschäft
Schnitt: Kalte Schulte von lenipepunkt (z.B. bei Makerist erhältlich)
             Biker Leggins Tara von pattydoo
verlinkt bei: LLL, RUMS, ich näh Bio, Selbermachen-macht-glücklich-Bio-Linkparty



Donnerstag, 9. März 2017

RUMS #16: Clara by Lillestoff - coming soon


Heute stelle ich euch Clara vor!

Clara ist das neue Schnittmuster von Lillestoff, welches ganz bald erscheinen wird. Ich durfte Clara vorab für euch testen und wie immer war das Probenähen für Lillestoff super.


Clara ist eine kurze Jacke im Retrolook mit hohen Bündchen an Ärmeln und Saum. Sie hat einen Bubi-Kragen und wird offen getragen oder mit Haken und Ösen geschlossen.


Falls euch die Haken/Ösen auch so gut gefallen, werdet ihr hierfür auch bei Lillestoff fündig. Denn passend zum Schnittmusterstart sind auch die Haken/Ösen in zwei Farben (schwarz und dunkelbraun) bei Lillestoff erhältlich.


Ich habe mich für meine Clara mit dem hellgrauen Glitzersweat für einen ganz schlichten Stoff ohne Muster entschieden, damit der Kombinationsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt sind.


Clara gefällt mir besonders gut als kurze Jacke über ein Kleid. Sie ist aber auch durchaus super zu Hosen zu tragen. Klickt euch einfach durch das wieder wundervolle Lookbook (sobald es online ist, verlinke ich es hier für euch). Hier findet ihr ganz viele tolle Designbeispiele und tolle Anregungen für eure Clara.


Zusätzlich zur Anleitung findet ihr auf dem Youtube-Channel von Lillestoff zwei Anleitungsvideos. Damit werden auch die etwas komplizierteres Stellen zum Kinderspiel. Die Videos werden zeitgleich mit Erscheinen des Schnittmuster online gehen. Sobald die Videos online sind, findet ihr sie hier und hier.

Wie gefällt euch Clara?

Ich schicke meine nun zum RUMS und schau mal, wer sonst noch so seine Clara heute zeigt und was die anderen Mädels diese Woche so gezaubert haben.

PS: Das Kleid ist übrigens nach dem Schnittmuster Manon, welches ebenfalls von Lillestoff ist und bereits vor einigen Wochen erschienen ist. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Bis bald.

Nicole
______________________________________________________________________________

Stoff: Glitzersweat von Lillestoff
Schnittmuster: Clara von Lillestoff (gesponsert) - erscheint bald.
Und hier geht's zum Lookbook (füge ich euch nach Veröffentlichung ein)
verlinkt bei: RUMS, ich näh Bio, Selbermachen-macht-glücklich-Bio-Linkparty, LLL

Donnerstag, 2. März 2017

RUMS #15: Zsazsa mit Kapuze

Heute stelle ich euch einen meiner beiden geliebten Zsazsa Mäntel vor.



Kennt irgendjemand Zsazsa noch nicht? Zsazsa heißt ein Mantelschnitt von susalabim, den es bei Lillestoff gibt. Bekannt geworden ist er im Grunde durch die tollen Patchwork-Mäntel, die die liebe Susanne von susalabim aus ihren eigenen Stoffdesigns zaubert.


Eigentlich hat dieser Mantel keine Kapuze und im Rückenbereich anstatt der Kellerfalte zwei Abnäher. Für diese Schnittmustererweiterung (Kapuze + Kellerfalte anstatt Abnäher) hat Susanne Bochum extra drei Videos erarbeitet, die man ebenfalls auf der Lillestoff-Seite anschauen kann. Bereits beim ersten Blick dieser Variante war ich hin und weg. So einen Mantel mit Kapuze wollte ich auch unbedingt. Und ich muss sagen...die Videos sind echt super erklärt. Und jetzt weiß ich auch, warum ich mein altes Geodreieck aus Schulzeiten bisher nicht weggeschmissen habe. 




Ich liebe meinen Zsazsa bereits jetzt. 💖💖💖



Der blaue Stoff ist ein Jeans-Jersey von Lillestoff mit einem wunderbaren Libellen-Design von enemenemeins. Aus dem Stoff habe ich bereits ein Kleid genäht und es ist wunderschön. Der graue Stoff ist ein Jacquard aus meinem Stofffundus.



Ich habe bereits noch einen weiteren Zsazsa Mantel gezaubert. Aus verschiedenen Lillestöffchen in schwarz/grau Tönen. Den zeige ich euch demnächst.

Habt einen tollen RUMS-Tag.

Eure Nicole
________________________________________________________________________________

Stoff: Jeans-Jersey mit Libellen (Design: enemenemeins) von Lillestoff
          hellgrauer Uni-Jacquard aus meinem Stofffundus
Schnitt: Zsazsa (Design: SUSAlabim) von Lillestoff
Videos zur Schnittmustererweiterung könnt ihr hier sehen
verlinkt bei: RUMS, Ich näh Bio, Selbermachen-macht-glücklich-Bio-Linkparty, LLL


Donnerstag, 23. Februar 2017

RUMS #14: jErika aus Softshell


Endlich schafft es meine Softshell-jErika auf meinen Blog.



jErika ist eine wundervolle Jacke mit vielen Variationsmöglichkeiten. Hier hat die liebe Danie von prülla etwas ganz Tolles kreiert. Das Ebook ist der Knaller und ich kann es euch nur ganz warm ans Herz legen. Probiert es aus und ich verspreche, ihr werdet begeistert sein.




Bei dieser jErika habe ich bei vielen Dingen für mich näherisches Neuland erobert.
Zum einen habe ich mal Taschen mit Reißverschlüssen genäht.


Zum anderen habe ich mich an die Daumenlöcher an den Ärmeln gewagt. Hierzu gibt es bei prülla ein mega geniales Tutorial, mit dem wirklich jeder solche Daumenlöcher hinbekommt. DANKE Danie.

Des Weiteren habe ich als Saumabschluss das erste Mal ein Falzgummi (elastisches Einfassband) verwendet.



Ach so....und ja... das Vernähen von Softshell war auch noch eine weitere Premiere.


Viele Neuerungen....aber ich bin begeistert und mag meine jErika super gerne.


Eine weitere jErika habe ich euch ja bereits hier gezeigt.

Jetzt schick ich meine jErika noch schnell zu RUMS, hoffe, ihr hattet Freude beim Lesen und Fotos schauen und schau mir mal an, was die anderen Mädels bei RUMS so machen.

Liebe Grüße und bis die Tage.

Eure Nicole
______________________________________________________________________________

Stoff: Softshell von Aktivstoffe
Schnitt: jErika von prülla (erhältlich bei dawanda oder makerist)
verlinkt bei: RUMS